20

Mai
2014

YES!! Tausendundein Dach unter den Top 20 bei greenstart!!

1001_500_ohne HintergrundDerzeit überschlagen sich hier ein wenig die Ereignisse deshalb nur eine Quick-Note. Auch wenn ich noch nicht ganz offiziell über das bisher großartigste Dachgold Projekt  geschrieben habe, da mir das Wirtschaftsblatt zuvor gekommen war, möchte ich feierlich verkünden, dass wir aus 66 Einreichungen mit dem Projekt, Tausendundein Dach in die Top 20 beim Business Wettbewerb greenstart gewählt wurden. Der Gestehungskostenrechner hat es leider nicht geschafft, aber der ist dafür mit einer nigelnagelneuen Eigenverbrauchsversion online.

Tausendundeindach – Die größte Photovoltaikeinkaufsgemeinschaft für Unternehmen

Natürlich erkläre ich nochmal kurz die Idee: Dachgold startet gemeinsam mit 10hoch4 die größte Einkaufsgemeinschaft für Unternehmen, damit diese so einfach wie möglich, die beste Eigenverbrauchsanlage bekommen können. Hier etwas mehr Details.

Wie kam es dazu?

In den letzten Jahren von Dachgold hat sich herausgestellt, dass den Unternehmen vor allem eines fehlt: ZEIT! Sie haben keine Zeit selbst herauszufinden, wie man eine Anlage ohne Förderung baut, sie haben auch keine Zeit sich mit der Marktsituation in der Welt auseinanderzusetzen oder herauszufinden, wer denn nun ein verlässlicher Anlagenbauer ist. Ich hatte all diese Zeit und wage zu behaupten, dass ich mehr über das Thema weiß, als 99% der Unternehmersinhaber in Österreich. Gleichzeitig habe ich nicht die Möglichkeit jedem Unternehmen, das über einen PV-Anlage nachdenkt all mein Wissen einzeln zur Verfügung zu stellen, bzw. würden die paar Anlagen, die dadurch gebaut werden können, nicht die Revolution auslösen, die wir derzeit brauchen. Deshalb stand die Aufgabe im Raum: THINK BIG! Wie können möglichst viele Unternehmen mit geballtem Photovoltaikwissen versorgt werden und die Möglichkeit bekommen eine Top Anlage zu einem Top Preis in genau der richtigen Größenordnung zu bekommen. Mit Tausendundein Dach könnte dieses Problem schlagartig gelöst werden und einen wahren Schneeballeffekt auslösen und auch wenn das Ziel unmöglich erscheint schallt in meinen Ohren schon länger dieser Satz:

„Shoot for the moon – even if you miss it you’ll land among the stars.“ 

Ich freue mich jedenfalls riesig und bereite gerade die Präsentation für morgen vor. Morgen Nachmittag muss ich vor der Jury innerhalb von 7 Minuten erklären, warum 1001 die genialste Idee des Jahrhunderts ist und wir damit den gesamten österreichischen, wenn nicht sogar weltweiten Photovoltaikmarkt umkrempeln. Endlich weg von der leidigen Debatte um Förderungen und zeigen, dass diese Technologie, wenn man ihr nicht unnötig Steine in den Weg legt, eine unvergleichbar geniale Zukunft vor sich hat.

Also, bitte morgen Daumen drücken, damit wir es unter die Top 10 schaffen.


  1. Linda Marie Holm sagt:
    Juli 29, 2014 at 1:17 pm

    Herzlichen Glückwunsch, das hat ja geklappt.

  2. Hallo Cornelia! Ich habe deine Seite mal durchstöbert: Tolle Gestaltung und noch besserer Inhalt. Was mir jedoch spontan auffällt ist der Social-Sharing Button, der leider oftmals den Inhalt oder den Kommentarblock abschneidet. Mit der Reduzierung der Seitenweite müsste das aber schnell wieder klappen.
    Viel Erfolg weiterhin! 🙂

  3. Weiterhin so tolle und interessante Artikel und dann klappt es auch mit der Top10! 😉 Lese regelmässig den Blog und finde auch die Artikel sehr gut geschrieben.