Solare Fernwärme

Als Potentialsteigerung von einzelnen Solarthermieheizwerken, bezieht sich der Begriff und das Konzept von solarer Fernwärme (engl. Solar District Heating) darauf, mittels großer Kollektorenfelder und Wärmenetze die Versorgung von grösseren Wohn- und Industriegebieten mit Wärme zu bewerkstelligen.

Die Kollektoren dazu sind entweder auf Dächern oder am Boden installiert und liefern die gesammelte Energie in einen Speicher, von wo aus die Wärme dann in die zu versorgenden Viertel verteilt oder direkt in das bestehende Fernwärmenetz einspeist wird.

So sammelt z.B. eine österreichische Vorzeigeanlage in Wels mit einer 3.400 m² großen auf Dächern aufgebrachten CPC-Kollektorenfläche rund 1.300 Megawattstunden Wärme, mit der zeitweise bis zu 50% des Erdgasverbrauchs im bestehenden Fernwärmenetz ersetzt wird. Eine zur Zeit in Betrieb genommene solare Fernwärmeanlage in Hamburg verfügt über eine Kollektorenfläche von 1.350 m²,  einen Wasserspeicher von 2 Mio. Liter und versorgt gemeinsam mit einem Biomasse-Blockheizkraftwerk selbstständig insgesamt 120 Hektar Stadtgebiet.

Insgesamt sind in Europa, besonders in Dänemark und Schweden, momentan knapp 100 derartige Anlagen installiert. Im Vergleich zu einzelnen Solarthermieheizwerken ist das Preis-Leistungsverhältnis generell günstiger, jedoch die Planung und Projektierung aufwendig. Dass sich dies in absehbarer Zeit ändern kann, lassen positive Entwicklungen in Italien und Frankreich in Umsetzung der Hinblick auf die EU-Richtlinie zur Erzeugung von Energie aus erneuerbaren Quellen (Renewable Energy Sources – RES Richtlinie) hoffen. Dort werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau solarer Fernwärme recherchiert (Projekt “Smart Grid Solaire Thermique”) bzw. bereits in Entwürfen verhandelt. So diskutiert Italien Einspeisetarife für solare Fernwärme, die Bevorzugung solcher Anlagen für die Versorgung von Neubauten und technische Regelungen für die bessere Kompatibilität des Temperaturniveaus von herkömmlichem Fernwärmewasser und dem nicht ganz so heiss in Sonnenkollektoren erwärmten.