8

Apr
2016
Kommentare deaktiviert für Die Fragenkampagne der Energieblogger #Fragwürdig

Die Fragenkampagne der Energieblogger #Fragwürdig

eeg

Ich und somit auch der Dachgold Blog sind Teil des deutschen Netzwerkes “Energieblogger“. Da in Deutschland derzeit das neue EEG beschlossen wird und Österreich davon immer erst ein paar Jahre später betroffen ist, ist es wichtig, dass hier nicht wieder nur die alten Kräfte am Werk sind. Wir haben uns als Gruppe deshalb zusammengetan und beschlossen die wichtigsten Fragen rund um das Gesetz zu stellen die dann jeder Bürger und jede Bürgerin seinen unmittelbaren politischen Vertretern stellen sollte.

Zwei Fragen die ich in den Raum werfe:

Fragwürdig EEG

“Warum wird dezentraler Eigenstrom für KMU durch eine Umlage verteuert?”

Hintergrund der Frage: Kaum einer hat Zeit zu lesen, was auf den 250 Seiten im EEG-Referenten-Entwurf vom 29.2.2016 steht. Fakt ist aber, dass der so wichtige Eigenstrom in Unternehmen, die eine PV-Anlage installieren möchten zusätzlich mit einer Umlage verteuert wird. Ein weiteres Schmankerl, dass die Speicherung betrifft hab ich auf S. 61 des Referentenentwurf unter dem Punkt:

㤠61a Ausnahmen von der Pflicht zur Zahlung der EEG-Umlage

gefunden:

 Für Strom, der zum Zweck der Zwischenspeicherung an einen elektrischen, chemischen, mechanischen oder physikalischen Stromspeicher geliefert oder geleitet wird, entfällt die Pflicht zur Zahlung der EEG-Umlage, wenn für den gesamten Strom, der dem Speicher entnommen wird, die EEG-Umlage nach § 60 Absatz 1 oder § 61 Absatz 1 gezahlt wird.

Ist das nicht grotesk? Netterweise muss man die Energie, die in den Speicher geschickt wird, nicht mit der Umlage besteuern, aber sehr wohl jene die dann wieder rauskommt. Gütiger gehts wohl gar nicht. #ironieoff

In genau diesen Paragraph müsste dringend die Befreiung von der EEG-Umlage für industriellen Eigenverbrauch. DAS könnte dem Wirtschaftsstandort Deutschland extrem viel bringen und genauso müsste es auch in Österreich lauten.

Das wars auch schon mit der Frage: Mehr Fragen gibt es unter https://energieblogger.net/EEG2016.asp

Bitte verbreiten Sie diese Fragen in Ihrem Umfeld und fragen Sie auch Ihre Abgeordneten.

Weitere Links zur Aktion:

 

 

 


Comments are closed.