20

Jun
2014

BREAKING: Gestehungskostenrechner jetzt mit Eigenverbrauchsrechner!

Vor kurzem wurde die Version 4.4 des Gestehungskostenrechners online gestellt. Neben dem Berechnen der Gestehungskosten sowie des höchstpersönlichen Kapitalzinssatzes (WACC) ist es nun auch möglich die genauen Einsparungen für den Eigenverbrauch auszurechnen. In Zeiten wie diesen, wo es immer weniger Förderung gibt und der entscheidende Punkt ist, wie viel Strom selbst verbraucht wird, desto wichtiger ist es, dies auch darstellen zu können.

 

Rechner Photovoltaik Eigenverbrauch

Natürlich sollte man für diesen Fall bereits wissen, wie viel des Stroms selbst verbraucht werden kann, aber der gelernte Solarteur sollte in diesem Bereich mittlerweile fit sein.

 


  1. Werner Bechtel sagt:
    Juni 20, 2014 at 5:09 pm

    Und die Kosten für den Langzeitspeicher für 100% Stromsicherheit wird vergessen?

    • Cornelia Daniel-Gruber sagt:
      Juni 20, 2014 at 6:47 pm

      Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Speicher sind hier überhaupt nicht relevant. Wenn Sie sich mit der Materie und meinem Thema näher beschäftigen würden, würden Sie sehen, dass es bei Eigenverbrauchsanlagen um sehr kleine Anlagen handelt, die fast nichts ins Netz einspeisen, weil die Anlagen ganz genau auf den Verbrauch abgestimmt sind. Eben deshalb sind Speicher in diesem Fall nicht nötig. Es handelt sich um sogenanne Netzparitäts-Projekte. Meiner Meinung nach der erste sinnvolle Schritt im Gewerbe und überhaupt sollten viel mehr Anlagen in Unternehmen gebaut werden, weil die Menschen untertags eben nicht zu Hause sondern in der Firma sind. Erst wenn dieser Teil des Untertagsstrom ausreichend ausgebaut ist, kann man über Speicher sprechen um Überschüsse auch in die Abendstunden mitzunehmen.